Komfortausstattung für Regelnetzgeräte

Die optionale Komfortausstattung für Doppelregelnetzgeräte bietet Ihnen noch mehr Flexibilität und Komfort in der Bedienung und beim Auslesen der Messdaten. 

Komfortfunktion Seriell-/Parallel-Funktion

Durch eine interne Relaisverschaltung werden die beiden Ausgänge in Serie oder Parallel verschaltet (farblich indiziert durch erweiterte Buchsenbeleuchtung). Dadurch lassen sich entweder die doppelte Spannung oder der doppelte Strom entnehmen ohne eine externe Verdrahtung an den Laborbuchsen vornehmen zu müssen.

Besonderheit bei serieller Verschaltung

• Möglichkeit der Entnahme beliebig positiver und negativer Spannung.
• Farbliche Indizierung der Summenspannung durch rot und blau.
• Die beiden anderen diagonalen Buchsen werden türkis beleuchtet.
• Die Einzelspannungen an den Laborbuchsen sind parallel abgreifbar.

Besonderheit bei paralleler Verschaltung

• Farbliche Indizierung der beiden Massen durch Buchsen in hellblau.
• Anzeige des Summenstromes von Regelnetzgerät 1 und 2.
• Verkettung beider Parameter von Strom und Spannung.

Komfortfunktion Master-/Slave-Funktion

Optionale Koppelung von zwei Regelnetzgeräten (Strom- und Spannungskoppelung). Ein Slaveregelnetzgerät folgt dabei einem Masterregelnetzgerät in puncto Strom und Spannung nach.

Besonderheit

Durch die bidirektionale Master-Slave-Funktion spielt es keine Rolle, welches Netzteil der Master und welches Netzteil der Slave ist. Sobald ein Parameter (entweder U oder I) an einem Netzteil verändert wird, folgt der Parameter des zweiten Netzteils des ersten Netzteils nach und umgekehrt. Es handelt sich dabei also um eine bidirektionale Funktion mit höchster Flexibilität.

Komfortfunktion Ratio-Funktion

Die Ratio-Funktion verknüpft den Spannungskanal des Regelnetzgerätes 1 mit dem des Regelnetzgerätes 2 und umgekehrt. Damit lassen sich insbesondere unsymmetrische Belastungen simulieren.

Beispiel

Regelnetzgerät 1 ist auf +10 V eingestellt.
Regelnetzgerät 2 ist auf +1 V eingestellt.
(10% des Wertes von Netzteil 1)
Verändert man bei aktivierter Ratio-Funktion die Spannung von Regelnetzgerät 1 auf 20 V so verändert sich Regelnetzgerät 2 auf 2 V. Bei der Ratio-Funktion folgt der Spannungswert des zweiten Netzteils dem Spannungswert des ersten Netzteils und umgekehrt in prozentualer Weise (ratio).

Komfortfunktion Symmetrisch/unsymmetrische Tracking-Funktion

Die Tracking-Funktion dient zur gleichzeitigen Entnahme einer negativen und einer positiven Spannung, die miteinander verkettet sind. Diese Funktion wird durch gleichzeitiges Einschalten der Funktion Seriell und Ratio aktiviert.

Klassische Trackingfunktion –
Symmetrische Spannungen mit umgekehrtem Vorzeichen

Bei einer symmetrischen Entnahme der negativen und positiven Spannung werden beide Spannungen zu Beginn auf den identischen Wert eingestellt.

Erweiterte Trackingfunktion –
Unsymmetrische Spannungen mit umgekehrtem Vorzeichen

Die Ratio-Funktion erlaubt hier auch unsymmetrische Einstellungen.

Kontaktieren Sie uns!
Phone +49 7441 9144-0
erfi@erfi.de